AAGHARA


Atelier Amir Gharatchedaghi

Budokultur

Die Grundwerte der Budo-Künste zeichnen sich durch Respekt, Achtung und Wertschätzung gegenüber Mensch, Tier und Natur aus. Die Budo-Philosophie betont das Streben nach Selbst- und Sozialkompetenz, d.h. die Arbeit an der eigenen kognitiven und emotionalen Entwicklung sowie die Vermittlung von eigenen Erfahrungen zur Stärkung der jüngeren Budokas.

«Soziokultur ist Kultur mit zwischenmenschlicher Wirkung.»

Bewegungskultur mit Karate – Do als ein Zweig der Budo – Kampfkünste ist eine Methode zur Entwicklung und Verfeinerung der Wahrnehmung. Der Körper und die Sinne werden mit der Budo – Kampfkunst trainiert und geschult.

Der Begriff Budo ist die Zusammensetzung zweier Begriffe: Bu und Do. Bu – Krieg, der Krieger, im tieferen Sinn bedeutet «Bu» die Kunst des Vermeidens von kämpferischen Auseinandersetzungen. Do – der Weg, Lehre, Philosophie. Der Begriff steht für den persönlichen Lebensweg, der zur ganzheitlichen Entfaltung des menschlichen Potentials führt.

Budo ist der Sammelbegriff aller Budo-Künste von Aikido über Judo und Karate bis zu Za-Zen. Diese Techniken der inneren Sammlung – von der körperlichen Aktivität bis zum regungslosen Sitzen - zielen darauf hin, Achtsamkeit und Gleichmut zu entfalten. Die höhere Sinndeutung ist der "Kampf" mit sich selbst, für ein tieferes Bewusstsein des steten Wandels und der Gesetzmässigkeiten der Natur.

3074 MURI B. BERN
031 311 1984
amir@aaghara.ch